Enercon

EnerconDas Unternehmen Enercon

Das Unternehmen Enercon wurden im Jahr 1984 gegründet. In den ersten Jahren des Bestehens entwickelte Enercon bereits verschiedene Windkraftanlagen, um so die Windenergie in elektrische Energie umwandeln zu können. Allerdings waren die damals produzierten Anlagen eher klein und konnten kaum mehrere Haushalte gleichzeitig mit Strom versorgen. Daher wurde stetig weiter entwickelt, um auch größere Anlagen bauen und produzieren zu können.
Der Erfolg des Unternehmens führte 1991 zum Bau der ersten Produktionsanlage. In den folgenden Jahren war es Enercon durch weitere Übernahmen möglich, zu einem der größten und wichtigsten Hersteller für Windkraftanlagen zu expandieren. Das Unternehmen beschränkte sich dabei nicht nur auf Produktionsstandorte in Deutschland, sondern erwarb auch Standorte in Brasilien sowie der Türkei. Heute ist das Unternehmen in zahlreichen Ländern weltweit tätig und beschäftigt direkt sowie indirekt mehr als 12.000 Mitarbeiter. Bis heute wurden etwa 17.000 Windkraftanlagen in über 30 Ländern errichtet. Hiermit gehört Enercon zu den führendsten Herstellern überhaupt.

Die Unternehmensphilosophie
Das Unternehmen Enercon, welches anfangs nur mit einigen wenigen Mitarbeitern tätig war, konnte sich im Laufe seiner nun 25jährigen Geschichte zu einem der wichtigsten Hersteller von Windkraftanlagen entwickeln. Dabei ist Enercon nicht nur in der Produktion der Windkraftanlagen tätig, sondern beschäftigt sich auch mit der Entwicklung neuer Anlagen, um so die Leistung und die Zuverlässigkeit der eigenen Windkraftanlagen zu erhöhen und stetig zu verbessern. So konnten im Laufe der Jahre nicht nur die mechanischen Belastungen reduziert, sondern auch die Betriebskosten sowie der Wartungsaufwand verringert werden. Enercon erreichte hiermit, dass die Windkraftanlagen deutlich effizienter und somit wertvoller geworden sind.
Die Produktion neuer Anlagengenerationen überzeugt jedoch nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. So liefert das Unternehmen heute etwa 50-60 Prozent seiner produzierten Waren ins Ausland. Hierfür baut Enercon den Vertrieb immer weiter aus, so dass künftig in noch mehr Länder exportiert werden kann.

Die Produktionsstätten
Enercon hat sich seit seiner Gründung zu einem weltweit agierenden Unternehmen entwickelt, welches sich auch in Deutschland hohe Marktanteile sichern kann. In Deutschland produziert das Unternehmen derzeit an drei Standorten. Hierzu gehört zum einen der Firmensitz in Aurich, zusätzlich werden in Emden und Magdeburg wichtige Bauteile für die neuen Windkraftanlagen produziert.
Enercon produziert jedoch nicht nur in Deutschland, sondern nutzt auch Produktionsstandorte in Schweden, in Brasilien, in der Türkei sowie in Portugal und Kanada. Dies wiederum gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, auch in diesen Märkten Fuß zu fassen und weitere Kunden zu gewinnen.
Die für den Vertrieb wichtigen Vertriebsbüros sind an acht nationalen und 16 internationalen Standorten vertreten. Hier werden Kunden grundsätzlich zu erneuerbaren Energien beraten, gleichzeitig erfolgt hier natürlich der Verkauf der produzierten Windkraftanlagen.

Anzeige: