Repower

RepowerDas Unternehmen REpower ist ein im Bereich der Windkraftanlagen tätiges Unternehmen, welches im Jahr 2001 gegründet wurde. Als relativ junges Unternehmen zählt es heute bereits zu den führenden Systemanbietern für Windenergieanlagen, die sowohl im Onshore- wie auch im Offshore-Bereich installiert werden.
Im Jahr 2002 wurde REpower an der Börse notiert. Es ist mehrheitlich im Besitz der indischen Suzlon Energie Ltd., die aktuell rund 95 Prozent der Unternehmensteile hält. Mit den unterschiedlichen Produktionsstandorten rund um den Globus konzentriert sich REpower vor allem auf die Entwicklung sowie die Produktion großer Megawattanlagen, in deren Bereich das Unternehmen sogar zum Marktführer aufgestiegen ist.
Mit etwa 2.500 Mitarbeitern weltweit konnte REpower seit seiner Gründung etwa 3.000 Windkraftanlagen weltweit installieren. Diese produzieren etwa 5.400 Megawatt, die als grüner Strom in die öffentlichen Netze eingespeist werden. Zudem verfügt REpower als bisher einziger Anbieter über unbefristete Einheitszertifikate im Sinne der SDL WindV, so dass Kunden die höchsten Einspeisungsvergütungen erzielen können.

Repower Standorte

Die Konzernzentrale von REpower befindet sich im deutschen Hamburg. Daneben befinden sich in Husum, Trampe und Bremerhaven drei moderne Produktionsstandorte, in denen unter anderem Maschinenhäuser sowie die Naben der Windkraftanlagen produziert werden.
Um stetig neue Produkte entwickeln zu können, befinden sich in Österrönfeld sowie in Osnabrück REpower Technologiezentren, in denen die Forscher neue Möglichkeiten entwickeln, um die bereits vorhandenen Windkraftanlagen noch effizienter und moderner zu gestalten.
Um auch in den kommenden Jahren weiter wachsen zu können, möchte sich REpower nicht nur auf den deutschen Markt konzentrieren, sondern auch weltweit tätig sein. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf das europäische Ausland. Aber auch die viel versprechenden außereuropäischen Märkte wie China, die USA und Australien werden bei den Expansionsbemühungen natürlich nicht vergessen, denn auch hier werden Windkraftanlagen benötigt. Das Know how aus Deutschland ist hier sehr gefragt. Um in diesen Märkten Fuß zu fassen, nutzt REpower unter anderem die Möglichkeit von Joint Ventures, aber auch die Gründung von Tochterunternehmen sowie die Beteiligung an bereits vorhandenen lokalen Partnern sorgt für einen Eintritt in den jeweiligen Markt.

Die Kompetenzen des Unternehmens
Zur wichtigsten Kompetenz von REpower gehört die Produktion von Hochleistungs-Windkraftanlagen, die mehrere Megawatt Strom produzieren können. Diese Anlagen werden natürlich stetig weiter entwickelt, so dass den Kunden auch neue Produkte angeboten werden können, die noch effizienter und langlebiger produziert werden können. Um die Bedürfnisse der Kunden zu kennen, ist REpower nach eigenen Angaben nah am Markt und nutzt seine Kunden- und Marktorientierung, um stetig neue Entwicklungen zu erkennen und umzusetzen.
Zum Kerngeschäftsfeld des Unternehmens gehörten daher natürlich die Entwicklung, aber auch die Produktion sowie der Vertrieb von Windkraftanlagen. Zusätzlich bietet REpower seinen Kunden aber auch professionelle Dienstleistungen sowie umfassende Wartungs- und Servicepakete. So können sich Kunden auch bei Problemen oder bei Defekten an REpower wenden und verfügen so über nur einen Ansprechpartner für alle Bereiche.

Anzeige: